Der Verband

Der VskA // Verband für sozial-kulturelle Arbeit ist der Fachverband der Nachbarschafts-, Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit in Deutschland und unterstützt seine Mitgliedsorganisationen in diesen Bereichen.

Die Mitgliedsorganisationen im VskA

  • arbeiten gemeinwesenorientiert
  • verfolgen gemeinnützige, mildtätige und sozial-kulturelle Zielsetzungen
  • fördern bürgerschaftliches und freiwilliges Engagement
  • betreiben ein sozial-kulturelles Zentrum (Nachbarschaftshaus, Familienzentrum, Bürgerhaus, Stadtteilzentrum, Mehrgenerationenhaus etc.)
  • sind den Grundsätzen individueller Selbstbestimmung, persönlicher Freiheit und Humanität verpflichtet

VskA ist das Forum für Fachaustausch und Innovation im Bereich Nachbarschafts- und Gemeinwesenarbeit, Sozialraumorientierung und Stadtentwicklung

Die Zusammenarbeit im VskA ist durch hohe Fachlichkeit und Kollegialität geprägt. Der VskA unterstützt seine Mitglieder durch Beratung, Fortbildung und Modellprojekte zur Erprobung neuer Arbeitsansätze und gemeinsame, öffentlichkeitswirksame Aktionen.

VskA ermöglicht fachliche Weiterentwicklung, Reflexion und Qualitätssicherung

Aufbauend auf den Traditionen der weltweiten Settlementbewegung unterstützt der VskA Qualität und Wirksamkeit seiner Mitglieder durch fachlichen Austausch und Positionierungen. Der VskA arbeitet eng mit Hochschulen und Wissenschaft, sowie sozial-kulturellen Organisationen in Europe und Nord-Amerika zusammen.

VskA bietet kollegiale Unterstützung bei alltagspraktischen Fragen von Nachbarschaftshäusern und Begegnungszentren

Fragen, die im Alltagsbetrieb von Nachbarschaftshäusern aufkommen – von der Anwendung gesetzlicher Regelungen zur Gestaltung von Räumen und organisatorischen Abläufen – finden im VskA Antworten.

VskA ist die Interessenvertretung für Gemeinwesen- und Nachbarschaftsarbeit

Der VskA vertritt die Interessen seiner Mitgliedsorganisationen in der Fachöffentlichkeit und in Gesprächen und Verhandlungen mit Politik und Verwaltung.

  • Vorsitzender: Thomas Mampel
  • Geschäftsführerin: Barbara Rehbehn
  • Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V. - Bundesverband
    Tucholskystraße 11
    10117 Berlin
  • +49 30 861 01 91
  • +49 30 8621155
  • Satzung des VskA Bundesverband

Publikationen

Der Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V. veröffentlicht einmal jährlich den Rundbrief Stadtteilarbeit und in unregelmäßigen Abständen Fachartikel und Publikationen zu aktuellen Themen der Stadtteil-, Gemeinwesen- und Nachbarschaftsarbeit.

Nachbarschaftshäuser in ihrer Region

Der Vorstand des VskA hat Grundlagen der fachlichen Arbeit im VskA in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern entwickelt. Die Arbeitsgrundsätze „Nachbarschaftshäuser in ihrer Region“ sind auf Basis des „Freier-Zinner-Papieres 1999“ geschrieben worden.

Kooperationspartner

Der Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V. ist breit vernetzt und bringt sich in Netzwerke, die ähnliche Ziele verfolgen, ein.

Vorstand

VskA Vorstand

Im Vorstand des VskA arbeiten Vertreter*innen aus der Praxis und der Wissenschaft mit. Sie bringen ihre Erfahrungen und ihr Wissen ein, um die Arbeit des Verbandes zu steuern und zu qualifizieren.

Satzung

Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V. – Bundesverband

IFS

International Federation of Settlements and Neighborhood Centers