FREIWILLIGE FÜR DEN INFOPOINT IM BEGEGNUNGSCAFE IN HANGAR 1

In der Notunterkunft im Flughafen Tempelhof wohnen ca. tausend geflüchtete Personen. Die Grundversorgung der Menschen ist durch den Betreiber TAMAJA GmbH gewährleistet, doch gibt es darüber hinaus viele Möglichkeiten, die Bewohner*innen zu unterstützen: einmalig oder langfristig, in einer bestehenden Struktur, durch ein eigenes neues Angebot oder eine persönliche Patenschaft.

Der Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V. organisiert mit Freiwilligen ein regelmäßiges Beratunsangebote im InfoPoint im Begegnungscafé (Hangar 1 neben der Kleiderkammer. Hier können sich Freiwillige über Bedarfe und Angebote rund um die Notunterkunft Flughafen Tempelhof und im Stadtteil informieren.

Für die Unterstützung des Projektes suchen wir Menschen, die sich im InfoPoint sowie auf der Plattform info-compass.net engagieren.

Wir suchen Freiwillige die Mittwoch 16 und 18 Uhr im InfoPoint im Begegnungscafé unterstützen wollen, sowie die Plattform info-compass.net aktualisieren und kleine Übersetzungen leisten