Das Fest der Nachbarn

Europäisch leben – lokal feiern! Gemeinsam mit den Nachbarn ein Fest planen, es vorbereiten und dann zusammen feiern – das ist die Grundidee des Europäischen Fests der Nachbarn, das die Bürgerinnen und Bürger Europas auf festliche Art verbinden soll. Seit seinem Beginn im Jahr 2000 ist das Nachbarschaftsfest zu einer Institution geworden, die über Europa hinausreicht. Mittlerweile beteiligen sich mehr als 1.400 Städte und 35 Länder daran.

Dieses Jahr findet das Festder Nachbarn am Freitag, den 19. Mai 2017 statt.

In Europa genießen wir heute mehr Freiheiten als je zuvor. Wir können entscheiden, wo wir arbeiten und mit wem und wie wir leben wollen. Kehrseite davon ist die Schwächung gewachsener sozialer Bindungen. Gerade in den großen Städten haben viele Menschen mit Vereinzelung und Einsamkeit zu kämpfen. Das ist nicht nur ein individuelles Problem. Gemeinschaften egal welcher Größe können langfristig nur bestehen, wenn es eine gemeinsame Grundlage und sozialen Zusammenhalt gibt.

Das Europäische Fest der Nachbarn bietet uns die Möglichkeit, Menschen in unserem direkten Umfeld zu begegnen, bestehende Beziehungen zu festigen und neue entstehen zu lassen. Ob Haus-, Straßen- oder Kiezfest, ob gemeinsames Grillen, Spielen oder Basteln – im Vordergrund steht der Austausch und die Stärkung der Gemeinschaft. Ob Sie hier geboren sind oder gerade zugezogen, Punk oder Kaninchenzüchter, jung oder alt, gläubiger Muslim oder bekennender Christ – nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Nachbarn kennenzulernen und organisieren Sie gemeinsam mit ihnen ein Fest!

 

Das Europäische Fest der Nachbarn steht unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments.