Auftaktveranstaltung zum Projekt MGH – gemeinsam & engagiert mit Kindern & Jugendlichen

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) beauftragt den VskA e.V. für die Projektlaufzeit zwischen Juli 2021 bis Dezember 2022 mit der fachlich-konzeptionellen Begleitung der Mehrgenerationenhäuser.

Durch die digitale Veranstaltung führte Dr. Steffi Augter, Abteilungsleiterin des Referats Mehrgenerationenhäuser im BMFSFJ. Sie verwies auf die Schlüsselfunktion der MGH in der Gesellschaft und insbesondere im Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Dr. Sven-Olaf Obst, Unterabteilungsleiter der Abteilung Demografischer Wandel, Ältere Menschen, Wohlfahrtspflege, betonte in seiner Begrüßung die belastende Situation der Corona-Pandemie für Familien und verwies auf das Ziel, Kindern & Jugendlichen mithilfe der MGH dennoch einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.

Die Leiterin der Servicestelle BAFzA, Inna Sokol, stellte das Förderverfahren vor und beantwortete zahlreiche Fragen zu den förderrechtlichen Bedingungen.

Der  VskA e.V. unterstützt die MGH darin, bedarfsgerechte Angebote für Kinder und Jugendliche sowie deren Familien “nach Corona” zu entwickeln. Hierzu ging die Projektreferentin Dr. Teresa A. K. Kaya auf das Angebotsspektrum des VskA ein. Als direkte Ansprechpartnerin wird sie die MGH in der Konzeptentwicklung beraten, Qualifizierungsangebote organisieren, Fachberatungen anbieten und Erfahrungsaustausch ermöglichen. Seit Jahren engagiert sie sich beruflich wie privat für die Belange von Familien, Kindern und Jugendlichen und bringt vielfältige Erfahrung und Expertise mit.

Im Anschluss an die Veranstaltung erhielten alle MGH die Einladung, in einem Fragebogen Bedarfe und Wünsche zu möglichen Angeboten mitzuteilen. Das Ergebnis hat eindeutige Favoriten hervorgebracht, wie zB Glück und Wohlbefinden für Kinder & Jugendliche

Für diese Themenfelder wird der VskA e.V. bis Ende des Jahres entsprechende Angebote konzipieren. Wir freuen uns darauf!